Knigge für Immobilienmakler – Der erste Eindruck zählt!

Gutes Benehmen ist in. Nach einer Zeit, in der Umgangston und Umgangspraxis durchaus auch im geschäftlichen Bereich locker gehandhabt wurde, ist man zum alten Knigge zurück gekehrt. Zu Recht! Erfahrungen haben gezeigt, dass der respektvolle, seriöse Umgang mit potentiellen Kunden weit mehr Erfolg und Geschäftsabschlüsse zeigt, als ein lässiger Ton und sei er mit noch

Weiterlesen

Lehrberuf Immoblienmakler – Der Sachkundenachweis kommt

Makler haben es zurzeit nicht leicht. Gleich an mehreren Fronten müssen sich die Immobilienhändler lebhaften Angriffen erwehren. Erst beschließt die schwarz-rote Regierung das Bestellerprinzip. Für noch mehr Ärger in der Branche könnte aber die geplante Regulierung der Ausbildung und dem Fach- und Sachkundenachweis für Immobilienmakler sorgen. Denn das Bundeskabinett will den Weg zum Maklerberuf stärker

Weiterlesen

10 Knigge-Regeln für Immobilienmakler

Die Aufgabe des Immobilienmaklers ist es, ein Geschäft zu vermitteln. Der eine will verkaufen, der andere kaufen. Dazwischen steht der Makler. Ob und wie erfolgreich er selbst ist, oder ob letztendlich doch sein Kollege bevorzugt wird, liegt nicht nur an seinem Können, sondern auch am Auftreten, sozusagen an der Gesamterscheinung. Um dauerhaft erfolgreich zu sein,

Weiterlesen

Mund-zu-Mund-Propaganda für Immobilienmakler aktiv gestalten

Als Immobilienmakler entscheiden ein hoher Bekanntheitsgrad und eine gute Reputation über Erfolg und Misserfolg des Geschäfts. Deshalb machen sich viele Makler Gedanken über erfolgversprechende Marketingstrategien. Dabei ist die wirkungsvollste Werbung kostenlos: Die Mund-zu-Mund-Propaganda. Im Folgenden soll erläutert werden, wie man diese als Immobilienmakler selbst positiv gestalten und beeinflussen kann. Aktive und passive Empfehlungsgeber Bei der

Weiterlesen

Sollten Immobilienmakler auch bei der Finanzierung beraten?

Nicht zuletzt durch den Wahlkampf während der Bundestagswahl 2013, die Mietpreisbremse und Diskussionen um die Übernahme der Maklercourtage durch den Vermieter hatte die gesamte Immobilienbranche zuletzt schlechte Presse. Um in Zukunft als Dienstleister wieder positiv wahrgenommen zu werden und trotz der gesetzlichen Restriktionen weiterhin potenzielle Kunden von sich zu überzeugen und neue Kunden zu gewinnen,

Weiterlesen

Zielgerichtet zu mehr Verkaufserfolg durch Empfehlungsmarketing für Immobilienmakler

Wer als Immobilienmakler bewusst alte Glaubenssätze über das schlechte Image von Empfehlungen hinter sich lässt, findet eine unschätzbar wertvolle Strategie für mehr Verkaufserfolg und Kundenbindung. Nur etwa 5 bis 15 Prozent aller Verkäufer führen gezielte Empfehlungsgespräche, das haben branchenübergreifende Befragungen ergeben. Bei bestimmten Firmen des Multi-Level-Marketing aber auch in der Versicherungswirtschaft liegt der Prozentsatz zwar

Weiterlesen

After-Sales-Marketing für Immobilienmakler: Das unterschätzte Instrument

In der Immobilienbranche geht es um langfristige Perspektiven und Entwicklungen. Erstaunlich, dass aktives After-Sales-Marketing für Immobilienmakler bislang alles andere als selbstverständlich ist — Gründe, warum sich das ändern sollte. After-Sales-Marketing oder auch Nachkaufmarketing basiert auf einer simplen Erkenntnis: Eine Geschäftsbeziehung endet nicht in dem Moment, in dem ein Geschäft abgeschlossen wurde. Sie umfasst vielmehr auch

Weiterlesen

Warum haben Immobilienmakler einen so schlechten Ruf?

Der Begriff Makler ist aus den verschiedensten Gründen in der breiten Bevölkerung eher negativ besetzt. Dabei verbinden natürlich die meisten Menschen nicht zuerst den Immobilienmakler mit diesem schlechten Ruf, sondern eher den Börsenmakler, der ein Sinnbild für die Finanz- und Wirtschaftskrise in Europa und der Welt ist. Aber auch die Makler für Grundstücke und Immobilien

Weiterlesen

Maklerverträge und das Widerrufsrecht – Wie Sie als Immobilienmakler mit dem Gesetz umgehen

Neben dem Fach- und Sachkundenachweis für Immobilienmakler Bestellerprinzip und der Mietpreisbremse hat sich der Gesetzgeber auch dem Widerrufsrecht bei Maklerverträgen zugewandt. Das Ergebnis ist, dass seit Juni 2014 auch Maklerverträge dem Fernabsatzgesetz unterliegen. Damit erhält der Verbraucher die Möglichkeit, innerhalb von 14 Tagen vom geschlossenen Vertrag ohne Angabe von Gründen zurückzutreten – sofern der Vertrag

Weiterlesen

Welche Unterschiede gibt es beim Immobilienkaufmann und dem Kaufmann in der Grundstück- und Wohnungswirtschaft?

In der Immobilienbranche gibt es zahlreiche verschiedene Berufe und Tätigkeitsfelder. Häufig kommt es jedoch zu Verwirrung oder Unklarheiten darüber, welche Tätigkeiten es genau gibt und welcher Beruf welchen Aufgaben nachgeht. So gibt es zum Beispiel häufig Missverständnisse und Unklarheiten zwischen dem Beruf des Immobilienkaufmanns und dem Kaufmann in der Grundstücks- und Wohnungswirtschaft. Diese Unklarheiten sollen

Weiterlesen