Videos beim Online Recruiting – Der „neue“ Trend für moderne Unternehmen

Das Online Recruiting ersetzt immer mehr den klassischen Bewerbungsprozess mit seinem reichhaltigen Schriftverkehr. Zeitgleich halten natürlich auch neue Techniken ihren Einzug in den Bewerbungsprozess, darunter natürlich auch die Videotechnik. Ein kurzer, oder etwas längerer Video über das Unternehmen hat viele Vorteile und gewährt schon vor der eigentlichen Bewerbung tiefe Einblicke in die Firma und den laufenden Betrieb. Ebenso haben die Videos eine nachgewiesene Steigerung der Qualität der Bewerber zur Folge. Wie genau das passiert und wieso ein Video beim Online Recruiting die ideale Alternative zu einem Textblock ist wird in den folgenden Abschnitten einmal in Kürze näher erläutert.

Ein Film – Viele Botschaften

Der kurze Film über das Unternehmen gewährt dem potentiellen und künftigen Bewerber einen tiefen Einblick in die Unternehmensstruktur. Oft werden in solchen Filmen die Unternehmensgeschichte und einzelne Mitarbeiter vorgestellt. Diese berichten aus ihrem Arbeitsalltag, über die Möglichkeiten in der Firma und der Motivation die sie antreibt. Diese kurzen Messages enthalten nicht nur wichtigen Content, sondern schaffen es auch den Bewerber zu überzeugen seine Bewerbung auch wirklich abzuschicken. Das Online Recruiting basiert auf der Idee den Bewerbungsprozess maximal effizient zu gestalten und was wäre effektiver wie ein kurzer Film über das Unternehmen und seine Eigenheiten? Bewerber werden sich, und das ist statistisch bewiesen, eher von einem Film überzeugen lassen als von einem längeren Textblock. Der Grund hierfür ist ganz simpel und leicht erklärt: Der Bewerber kann durch den audiovisuellen Einblick in das Unternehmen einen richtigen und wirklichen Eindruck bekommen und sich so davon überzeugen ob der erworbene Eindruck auch mit seinen Wünschen und Vorstellungen übereinstimmt. Ein Video für das Online Recruiting muss also ansprechend, aber auch inhaltsreich gestaltet sein und ist keine Sache die einfach mal schnell nebenbei erledigt werden kann.

Recruiting-Video von Jones LangLasalle, einem der weltweit führendem Beratungsunternehmen im Immobilienbereich

 

Technik, Drehbuch und Darsteller – Buisness goes Hollywood

Auch wenn die Überschrift dieses Absatzes ein wenig übertrieben ankommen soll, so hat sie im Kern doch eine wahre Botschaft. Ein Video der Bewerber animieren und informieren soll muss natürlich entsprechend professionell gestaltet sein. Das fängt bei der Auswahl der einzelnen Motive und Darsteller an und geht hin zum eigentlichen Inhalt und den Effekten. Der Phantasie sind dabei keine Grenzen gesetzt, ganz im Gegenteil. Oft können kreative Filme mehr Content transportieren wie die gängigen Produktionen und schaffen es sogar die Zielgruppe innerhalb der potentiellen Bewerber direkt anzusprechen. Es gibt zahlreiche erfolgreiche und prämierte Filme die sogar einen stark experimentellen Charakter haben, oft aber zu den erfolgreichsten Kampangen gehören. Das bisschen Mut zu neuen Ideen gehört bei der Produktion also auf jeden Fall dazu, sofern es zum Unternehmensbild passt natürlich. Denn man darf einen Film für das Recruiting auf keinen Fall mit einem Imagefilm verwechseln. Ein Imagefilm soll das Unternehmen möglichst positiv darstellen. Der Film für das Recruiting natürlich ebenso, aber hier soll sich der Bewerber auch kritisch mit den Anforderungen und den soften Eigenschaften des Unternehmens auseinandersetzen können um seine letztendliche Entscheidung fällen zu können. Das der Content auf genau dieses Ziel ausgerichtet ist hat auch Vorteile für das Unternehmen selbst. Denn so ist eine zielgruppenorientierte Ansprache der Bewerber garantiert und eine gewisse Vorauswahl findet quasi automatisch statt.

Was Bewerber über das Unternehmen wissen wollen

Für Bewerber ist es natürlich höchst interessant einige Eindrücke über das Unternehmen sammeln zu können. Entscheidend ist dabei weniger die Bezahlung, sondern vielmehr das Betriebsklima, die Weiterbildungs- und Karrieremöglichkeiten, sowie das Interesse des Unternehmens an motivierten Arbeitskräften die langfristig ans Unternehmen gebunden werden können. Wer also Bewerber mit Qualität sucht, der wird auch Qualität bieten und vor allem präsentieren müssen. Gerade die große Reichweite des Online Recruitings macht es notwendig die Bewerber schon im Vorfeld zu sortieren um den Bewerbungsprozess effektiv gestalten zu können. Wenn also Techniker gesucht werden, so sollte der Film möglichst auf diese Zielgruppe zugeschnitten sein und auch die Möglichkeiten und Arbeitsweisen innerhalb des Unternehmens beschreiben. Buchhalter interessieren sich hingegen wahrscheinlich vielmehr für den eigentlichen Arbeitsplatz und die Fortbildungsmöglichkeiten. Einen Leitfaden, beziehungsweise ein Drehbuch, sollte aus diesem Grund immer vom Profi geschrieben werden der sich mit der Materie auskennt und die Möglichkeiten des Films optimal ausnutzen kann. Das investierte Geld lohnt sich auf jeden Fall und macht sich schnell bemerkbar.

Warum eignen sich Recruiting-Videos, um schnell neue und gute Mitarbeiter in der Immobilienbranche zu finden?

  • Das Unternehmen lässt sich leicht von der „Schokoladenseite“ zeigen
  • Mitarbeiter können in Interviews zum Botschafter des Unternehmens werden. Das schafft Vertrauen und wirkt glaubwürdiger als Standard-Marketing
  • Insbesondere junge Menschen fühlen sich durch Online-Videos angesprochen
  • Bewerber können vorab prüfen, ob die Unternehmensphilosophie zu ihnen passt (somit wird weniger Zeit für die Vorauswahl der Bewerbungsgespräche benötigt)
  • Videos eignen sich auch optimal für den Einsatz in sozialen Netzwerken und die Ansicht auf mobilen Endgeräten und können über einen QR-Code aus einer Printanzeige schnell aufgerufen werden
  • Sie erhöhen die Mitarbeitermotivation und -bindung durch Beschäftigung mit den Stärken des Unternehmens und durch die persönliche Identifikation Ihrer Mitarbeiter mit dem Unternehmen

Hinterlassen Sie einen Kommentar